Zur├╝ck zum Blog

Single Page App

­čôů  

Vertragswesen

In dieser Woche haben wir das Vertragswesen auf eine Single Page App umgestellt.

Damit werden je nach Auswahl Seitenelemente ein- und wieder ausgeblendet, stets hat man dabei die ├ťbersicht, in welchem Vertrag, welcher Position bzw. welchem Verbrauch man sich gerade befindet.

Wir sind nun in der Lage, Aktionen zu definieren und clientseitig zu handeln oder Datens├Ątze zu kennzeichnen, etwa, wenn sie ÔÇśdirtyÔÇÖ, also vom Vertriebsmitarbeiter ge├Ąndert sind, er aber noch nicht die Speicherung auf den Server veranlasst hat. Wir k├Ânnen Datens├Ątze asynchron am Server anlegen, aktualisieren und auch wieder l├Âschen, kurz alles, was f├╝r Single Page Apps relvant ist.

Prinzipiell k├Ânnten wir damit auch andere Frontendteile von Mercator als clientseitige Applikationen implementieren und von den Vorteilen, die wir im Vertragswesen genie├čen, profitieren:

Dabei d├╝rfen aber auch die Nachteile nicht vernachl├Ąssigt werden:

Damit sieht es derzeit nicht so aus, als w├╝rden wir in n├Ąchster Zeit einen weiteren Teil des Frontends umstellen.

Das Vertragswesen als Single Page App


single page app


Zur├╝ck zum Blog